Herbstmeisterschaft für die Damen in der Bezirksklasse

Versöhnlicher Vorrundenabschluss: Bis auf Herren I siegen alle TuS-Teams

Durch einen 8:3-Sieg beim TV Rottenburg und ein 8:2
gegen den TSV Kiebingen sicherte sich die Damen-Mannschaft
mit 13:1-Punkten den Herbstmeister-Titel in der Bezirksklasse
vor dem punktgleichen SV Weilheim mit dem etwas schlechteren Spielverhältnis.

Die einzige Niederlage am Wochenende kassierte die 1. Herrenmannschaft
beim 4:9 gegen den TV Rottenburg. Alle anderen Teams
konnten zum Abschluss der Vorrunde nochmals Siegpunkte einfahren.
Der 2. Herrenmannschaft gelangen zwei Siege gegen den VfL Pfullingen II
und den TSV Sondelfingen II, den Herren III gelang ein 9:3
gegen Tabellenschlusslicht TSV Sondelfingen III
und last but not least konnte sich die 4. Herrenmannschaft
knapp mit 9:7 gegen den TSV Dettingen IV behaupten.

Durch zwei klare Siege steht die Damenmannschaft
am Ende der Vorrunde zu Recht auf dem Spitzen- und damit
Aufstiegsplatz in die Bezirksliga. Alle Spielerinnen und auch die Doppel
weisen positive Bilanzzahlen auf.
Entscheidend wird in der Rückrunde
das Spiel gegen die Damen vom punktgleichen SV Weilheim sein,
die in heimischer Halle kaum zu bezwingen sind und mit Jutta Reiser
und ihrer 19:0 –Bilanz die beste Spielerin der Liga stellen.
Nichtsdestotrotz sind die Damen um Mannschaftsführerin Andrea Skokanitsch
fest entschlossen, die Tabellenführung in der Rückrunde zu verteidigen
und den sofortigen Wiederaufstieg in die Bezirksliga zu schaffen.

Die 1. Herrenmannschaft dagegen musste sich dem TV Rottenburg
mit 4:9 geschlagen geben und beendet die Vorrunde
auf dem enttäuschenden vorletzten Tabellenplatz der Bezirksliga Gr. 5.
Nachdem man die Jahre zuvor fast immer auf Platz 2
und kurz vor dem Aufstieg in die Landesliga stand,
geistert nun erstmals das Abstiegsgespenst beim Aushängeschild
der TuS-Tischtennis-Abteilung.
Allerdings liegen die unmittelbaren Konkurrenten TSV Hochmössingen
und TSV Betzingen II nur einen Punkt vor den TuS’lern,
so dass mit einer gesteigerten Leistung der Klassenerhalt
in der Rückrunde durchaus noch aus eigener Kraft gesichert werden kann.

Die 2. Herrenmannschaft hat das Siegen doch noch nicht ganz verlernt:
durch das überraschend deutliche 9:3 beim VfL Pfullingen III,
sowie dem 9:2 beim Tabellenschlusslicht TSV Sondelfingen II
kam man am Ende noch auf ein ausgeglichenes 9:9 Punktekonto
in der Kreisklasse A Gr. 3.

Die Herren III-Truppe steht trotz eines 9:3-Abschlusserfolgs
gegen den TSV Sondelfingen III noch auf einem Abstiegsplatz
in der Kreisklasse B Gr. 3. Aber auch hier besteht die berechtigte Chance,
sich noch aus eigener Kraft zu retten. Voraussetzung hierfür
ist vor allem, dass nicht nur die Nr. 1-3 Hans Lamparter, Theo Schmid
und Michael Graser punkten, sondern auch der Rest der Mannschaft.

Zum Siegesreigen am Wochenende trug erneut
die 4. Herrenmannschaft bei. Knapp, aber verdient
wurde der TSV Dettingen IV besiegt, was am Ende Rang 4
der Vorrunde in der Kreisklasse C Gr. 4 bedeutete.

Schaut man sich die Einzelbilanzen der Metzinger Spieler
und Spielerinnen nach Abschluss der Vorrunde an,
fallen einem besonders folgende Akteure auf:

Metzingens Nr. 1 , Martin Skokanitsch musste zwar am Wochenende
erstmals nach langer Zeit zwei Einzelniederlagen in einem Spiel einstecken,
bleibt mit seiner 14:4 –Bilanz und Rang 3 der Top-Bilanzen
aber weiterhin wertvollster Spieler der TuS Metzingen
und bedauerlicherweise der einzige der 1. Mannschaft
mit einer positiven Sieg-Bilanz. Bei den Senioren
war er mit einer 9:1 Bilanz sogar bester Spieler der Bezirksklasse
.

Bei den Damen gelang Karin Maag mit einer 12:2 Bilanz
der Sprung an die Spitze der Top-Bilanzen 3+4
,
gefolgt von Beate Wieschollek mit ihrer 11:2 Bilanz.
Beide führen auch vor Skokanitsch/Haase
die Doppel-Rangliste in dieser Klasse an.

Bei der 2. Herrenmannschaft führt Roland Maierhöfer
die Top-Rangliste am mittleren Paarkreuz in der Kreisklasse A Gr. 3
an.
Herausragend bei den Herren III war Michael Graser
mit einer makellosen 14:0 Siegesreihe an Pos. 3
.
Aber auch die Doppelpaarung Hans Lamparter/Theo Schmid
steht nach Abschluss der Vorrunde an der Spitze der Top-Bilanzen.

Mehr als überzeugend präsentierte sich bei den Herren III Steffen Kiefer,
der mit seiner 9:1 – Bilanz ebenfalls die Top-Bilanzen
am mittleren Paarkreuz der Kreisklasse C Gr. 4 anführt
.
Den Schlusspunkt in diesem TT-Jahr in sportlicher Hinsicht
setzt die 2. Herrenmannschaft im Pokalfight am Freitag
gegen den SV Wendelsheim, sowie in geselliger
und kameradschaftlicher Hinsicht die TuS-TT-Weihnachtsfeier
am 20.12.2007 im Gasthaus Turnhalle.

(RoMa)

Fabian Stöhr rettet mit 10:0 Einzel-Bilanz den Klassenerhalt der Jungen II - Mannschaft

Herren II haben das Siegen verlernt – 3:9 Heimpleite gegen den TSV Riederich

Die 2. Jungenmannschaft konnte am Wochenende erneut jubeln:
jeweils mit 6:1 wurden die Teams der TTG Sonnenbühl
und des VfL Pfullingen II geschlagen. 4 Siege aus den letzten 5 Begegnungen
lautet die beeindruckende Bilanz nach Abschluss der Vorrunde
in der Jungen U18 Kreisklasse A Gr.2. Maßgeblich daran beteiligt
war Fabi Stöhr, der bei seinen fünf Einsätzen auf 10:0 Siege im Einzel
und eine ebenso makellose 5:0-Doppelbilanz mit Dennis Timmann kam.
Ansteigende Form bewiesen neben den genannten aber auch
die beiden weiteren Mitspieler, Daniel Maierhöfer und Tim Fiala
bei ihren beiden Erfolgen in den Doppeln.

Bei den Spielen der Senioren war alles dabei: Sieg, Niederlage, Remis.
Der 1. Seniorenmannschaft gelang ein klarer 6:1-Erfolg
gegen den TSV Steinhilben. Damit rangiert man ebenso
wie die 2. Seniorenmannschaft trotz der 2:6-Niederlage
gegen den TSV Sondelfingen nach Abschluss der Vorrunde
auf einem erfreulichen 2. Tabellenplatz in der jeweiligen Liga.

Unentschieden trennten sich die 3. Seniorenmannschaft
und der VfL Pfullingen III. Aufgrund des um 1 Satz schlechteren
Satzverhältnisses gegenüber dem TSV Steinhilben II
bedeutet dies Rang 3 in der Senioren-Kreisklasse Gr. 2.

Bei den Aktiven patzte die 2. Herrenmannschaft erneut:
letztlich chancenlos unterlag man verdient dem nach Minuspunkten
in der Kreisklasse A Gr. 3 führenden TSV Riederich mit 3:9.
Auf der Haben-Seite gegen die überaus motiviert und mit Aufstiegsambitionen
angetretenen Riedericher war lediglich der Sieg von Maierhöfer/Horvat
gegen Trometter/Pticar, sowie ein Einzelsieg von Roland Maierhöfer
gegen Markus Gärtner und ein 3:2-Sieg des erneut überzeugenden
Nachwuchs-Talents Matthias Geiselhart gegen Pticar zu verzeichnen.

Zumindest ein Sieg am kommenden Wochenende
aus den letzten beiden Begegnungen gegen den VfL Pfullingen III
und Tabellenschlusslicht TSV Sondelfingen II ist Pflicht,
um sich wenigstens im Mittelfeld zu etablieren.

Etwas besser machte es da schon die 3. Herrenmannschaft,
die im parallel stattfindenden Spiel gegen die 2. Riedericher Herrenmannschaft
wenigsten noch einen Punkt im Schlussdoppel durch den klaren 3:0 Sieg
von Lamparter/Schmid
gegen Schefenacker/Rich ergattern konnte.
Dass noch mehr drin war, zeigen die Zwischenstände von 5:2 und 7:5.
Vor dem Schlussdoppel hieß es dann aber 7:8, so dass man am Ende
mit dem Remis letztlich zufrieden sein musste.

Erneut siegen konnte die 4. Herrenmannschaft beim TTV Reicheneck III.
9:4 hieß es am Ende aus Metzinger Sicht. Entscheidend hierbei
waren vor allem die insgesamt 6 Einzelsiege durch die Nr. 1-3, Nils Müller,
Matthias Stöhr und Steffen Kiefer
. Ihr Scherflein zum Sieg
konnten aber auch Oliver Lamparter, Jannik Kokol
und Yanic Kleinfelder
beitragen.

Die 1. Herrenmannschaft tritt in der Bezirksliga Gr. 5 am Sonntag
nach dem bisherigen Saisonverlauf als klarer Außenseiter
zur letzten Vorrundenbegegnung gegen den TV Rottenburg an.
Ein TT-Leckerbissen verspricht die Partie Martin Skokanitsch
gegen Abass Ekun zu werden, die auf Platz 1 + 2 der Top-Bilanzen
in dieser Klasse stehen.

(RoMa)

TuS-Jugend beim TT-Bundesliga-Spitzenspiel TTC Frickenhausen – Borussia Düsseldorf

Viel Spaß und für jeden ein Autogramm von Deutschlands TT-Ass Timo Boll

pa_f_d_0

Ein voller Erfolg war der von TuS-Jugendleiterin Karin Maag
organisierte Besuch des TT-Bundesligaspiels TTC Frickenhausen
gegen Borussia Düsseldorf am 25.11.2007 in der Porsche-Arena in Stuttgart.
Mehrfach hieß es auf der Rückfahrt: „Das war toll - wann gehen wir wieder hin?“

Rund 20 Jugendliche und einige begleitende bzw. als Fahrer fungierende
erwachsene Mitglieder der TuS TT-Abteilung weilten unter der Rekordkulisse
von 4.500 Zuschauern und erlebten trotz des klaren 6:1-Sieges
der diesjährigen „Übermannschaft“ Borussia Düsseldorf
um Superstar Timo Boll einen spannenden und abwechslungsreichen TT-Abend.

Sportlich sorgte insbesondere der überraschende Auftakt-Sieg
der Frickenhäuser Doppel-Paarung Steger/Tokic gegen die Europameister Boll/Süß,
die bis dato noch keine Niederlage hinnehmen mussten, für Stimmung
und Begeisterung nicht nur unter den Metzinger TT-Fans.
Einige schöne Ballwechsel und Anschauungsunterricht
für den TuS-TT-Nachwuchs gab’s auch in der Spitzen- und Schlussbegegnung
von Frickenhausens Ma Wenge gegen Timo Boll,
der die Begegnung im entscheidenden 5. Satz für sich entscheiden konnte.

pa_f_d_5

Nach dem Ende der Partie gab es für die TuS-Jugendlichen
dann kein Halten mehr. Neben den TuS’lern stürzten sich allerdings
nahezu gleichzeitig mehrere hundert Jugendliche zum Autogramm-Stand
von Timo Boll. Die Security-Kräfte waren angesichts dieses
fast an Teenie-Konzerte erinnernenden Ansturms sichtlich überrascht
und hatten alle Mühe, die anstürmenden Fans im Griff zu behalten,
während Timo Boll geduldig jeden Autogramm-Wunsch erfüllte.
Am Ende hatte aber jeder die begehrte Unterschrift ergattert
und angesichts der zahlreichen Eindrücke bei diesem Sportereignis
war für genügend Gesprächsstoff auf der Rückfahrt gesorgt.

pa_f_d_8

Gleich am darauf folgenden Trainingstag wurde dann versucht,
das bei den Spitzenspielern Gesehene nun selber in die Tat umzusetzen.
Zwar gelang dies noch nicht ganz so perfekt,
aber zumindest verlieh der Besuch neue Begeisterung und Motivation
es ebenfalls bis ganz nach oben zu schaffen.

pa_f_d_7

pa_f_d_3

pa_f_d_6

pa_f_d_4

pa_f_d_1

pa_f_d_2

(RoMa)