TuS Mädchen fertigen FC Mittelstadt mit 6:0 ab

Nur ein weiterer Sieg durch Jungen III gegen SSV Bernloch III

Zwei Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen –
so lautete die Bilanz zum Rückrundenauftakt der Saison 2007/2008.

Lediglich einen einzigen Satz im Eingangsdoppel gaben die TuS-Mädchen
beim 6:0-Kantersieg gegen den FC Mittelstadt ab.
Ansonsten ließen Miriam Maag, Nadine Schmauder, Caroline Handel
und Magdalena Walz ihren Kontrahentinnen nicht den Hauch einer Chance.

Sieg und Niederlage bei der 3. Jungenmannschaft,
die aufgrund der Erkrankung von Simon Pticar
nur mit 3 Spielern antreten konnte: nach der knappen 5-Satz-Niederlage
von Daniel Maierhöfer/Robin Lochmann gegen Felix Helmer/Kasimir
vom SSV Bernloch II Nisch konnte man in den Einzeln
leider nicht mehr allzu viel entgegensetzen und kassierte
eine 0:6-Niederlage. Allerdings konnte man sich anschließend
gegen die 3. Mannschaft von Bernloch schadlos halten
und Daniel Maierhöfer, Robin Lochmann und Felix Maisch
beim 6:2 das erste Erfolgserlebnis und somit
ein ausgeglichenes Punktekonto zum Saisonstart verbuchen.

Die 4. Herrenmannschaft unterlag im Lokalderby dem TB Metzingen IV
mit 4:9. Überzeugend präsentierte sich Steffen Kiefer
mit seinen beiden Einzelsiegen gegen Alexios Pappageorgiadis
und Michael Joachim. Leider gelang ansonsten nur noch Matthias Stöhr
ebenfalls gegen Michael Joachim, sowie Oliver Lamparter
in der Begegnung gegen Thomas Handel ein Sieg.

Tapfer schlug sich die mit 2-fachem Ersatz angetretene 2. Herrenmannschaft
beim TTV Reicheneck, der noch um die Meisterschaft
in der Kreisklasse A Gr. 3 mitspielt. 9:5 lautete das Endergebnis,
das Raum für Spekulationen ließ: was wäre möglich gewesen,
wenn Sven Sommer, der krankheitsbedingt ausfiel und Roland Maierhöfer,
der in der 1. Mannschaft aushelfen musste, mitgespielt hätten?
Nach einem verkorksten Start in den Doppeln, holten Maik Timmann
und Matthias Geiselhart gegen David Komma, sowie Rainer Kraft
durch ein 17:15 im 5. Satz gegen Hans Götz, Zoran Horvath
gegen Rüdiger Berndt und Hans Lamparter gegen Fritz Epple
die Punkte auf Metzinger Seite.

Rätselraten bei den TuS Herren I: war das 8:8 beim SSV Reutlingen II
nun ein gewonnener oder ein verlorener Punkt im Abstiegskampf
in der Bezirksliga? Legt man die 4:9 Vorrunden-Niederlage
oder die gelungene Revanche im Spitzenduell von Martin Skokanitsch
gegen Freddy Haase zugrunde, dann kann man das Remis durchaus
als Erfolg werten. Andererseits hätte eigentlich ein doppelter Punktgewinn
gegen die nur mit 5 Spielern angetretenen SSV’ler heraus schauen müssen,
hätte man in den Eingangsdoppeln von Seybold/Müggenburg
gegen Pfefferle/Klugmann und Skokanitsch/Fritz gegen Haase/Luber
nicht noch eine 2:1 bzw. 2:0-Satzführung im entscheidenden 5. Satz
aus der Hand gegeben und zudem nicht auch noch das Schlussdoppel verloren.

(RoMa)

Kreismeister-Titel für Marc Skokanitsch und Miriam Maag

TuS-TT-Akteure starten bei den Kreismeisterschaften erfolgreich in die Saison

Zwei Kreismeister-Titel und eine ganze Reihe weiterer „Treppchenplätze“
waren die erfolgreiche Ausbeute der Teilnehmer/Innen der TuS Metzingen
bei den diesjährigen Kreismeisterschaften am 19.+20. Januar 2008 in Betzingen.

Kreismeister_2008_003_400x

Marc Skokanitsch (im Bild: links) holte sich im Jungen U15-Wettbewerb den Titel
vor Moritz Sefried vom SSV Reutlingen. Erfreulich auch der 3. Platz
in derselben Klasse durch Philipp Müller.
Zusammen belegten die beiden Jungs zudem den 3. Platz im Doppel.

Genau so erfolgreich war Miriam Maag (im Bild: rechts): im U13-11 Einzelwettbewerb
setzte Sie sich die Krone auf und erreichte mit der zum TSV Eningen
zurückgekehrten Sonja Krumm überdies den 3. Platz im Doppel-Wettbewerb.

Bei den Jungen U18 gelang dem Neuzugang vom SSV Rübgarten,
René Neunhöffer, mit Platz 3 ebenfalls der Sprung auf’s Treppchen.
Jannik Kokol konnte im Doppel an der Seite von René Neunhöffer,
dem er im Einzel-Viertelfinale noch knapp im 5.Satz mit 9:11 unterlegen war,
ebenfalls einen 3. Rang verbuchen.

Aus der Metzinger Trainingsgruppe von Martin Skokanitsch gab es zudem
weitere erfolgreiche Platzierungen der für andere Vereine startenden Spielerinnen:
seine Tochter Anja Skokanitsch (TTC Reutlingen) holte im Mädchen U18-Doppel
zusammen mit Johanna Weidle (ebenfalls TTC Reutlingen) den 1. Platz,
sowie im Damen-Doppel den Vizemeister-Titel. Stark auch der 3. Platz
im Damen-Einzel hinter Lavinia Dürr vom TSV Eningen und ihrer Doppelpartnerin
Johanna Weidle. Den Titel im U15 Einzel holte Tamara Kolatschek
vom SSV Rübgarten, die wie ihr Bruder Sascha die Trainingsmöglichkeiten
in Metzingen nutzt.

Trotz großartiger Leistung ein klein wenig vom Pech verfolgt
war Dennis Timman, der bei den Jungen U13 jeweils im Viertelfinale
sowohl im Einzel als auch im Doppel am späteren Kreismeister scheiterte.

Last but not least nicht unerwähnt bleiben soll der hervorragende 3. Platz
von Metzingens Spitzenspieler Martin Skokanitsch und J. Beisswanger
vom KSG Gerlingen bei den diesjährigen Württembergischen
Seniorenmeisterschaften
vom 12.+13.Januar 2008 in Kornwestheim,
bei denen mit insgesamt 340 Seniorinnen und Senioren
eine Rekordteilnehmerzahl verzeichnen werden konnte.

MS_3P_WSEM

Insgesamt betrachtet also ein mehr als zufrieden stellendes Gesamtergebnis,
das für die in Kürze anlaufende Punktspiel-Rückrunde Hoffnung
und Zuversicht insbesondere im Jugendbereich gibt.

(RoMa)