Jungen II erobern Tabellenspitze der Kreisklasse A

Jannik Kokol und Fabian Stöhr bauen Einzelbilanzen auf insgesamt 16:0 aus

Durch zwei Siege am Wochenende gegen Sickenhausen und Rommelsbach
gelang der 2. Jungenmannschaft der Sprung auf Platz 1 in der Kreisklasse A Gr. 2.
Die 1. Damenmannschaft verspielte durch die knappe 6:8-Niederlage
beim SV Weilheim auch die letzte Chance auf den Wiederaufstieg in die Bezirksliga.

Auf Aufstiegskurs befindet sich die 2. Jungenmannschaft nach den beiden Siegen
am Wochenende und dem bisher noch ungeschlagenen vorderen Paarkreuz
mit Jannik Kokol und Fabi Stöhr. Aber auch Dennis Timmann und Tim Fiala
trugen ihren Anteil zum 6:1 gegen den TSV Sickenhausen und dem 6:3
gegen den SV Rommelsbach
bei. Kleine Kuriosität: ein wahres Mammutspiel
lieferte Dennis Timmann, der am Ende ein wenig unglücklich mit 24:26 (!)
im 5. Satz dem Rommelsbacher Tim Schäfer unterlag.

Als etwas zu stark erwies sich für die Mädchenmannschaft
der TTC rollcom Reutlingen II bei der 3:6-Niederlage. Miriam Maag,
Caroline Handel und Maag/Handel sorgten für die Ehrenpunkte

auf Metzinger Seite. Kampflos mit 6:0 wurde die Begegnung
gegen den TSV Steinhilben aufgrund Nichtantretens dieser Mannschaft gewertet.
Damit ist die Saison bei den Mädchen nunmehr bereits zu Ende:
Platz 2 in der Tabelle, Rang 3 für Miriam Maag im Top-Bilanzen-
Ranking insgesamt, sowie Rang 2 für Magdalena Walz
bei den Top-Bilanzen 3+4 sorgten für zufriedene Mienen
bei der TuS-TT-Jugendleitung.

Bei den Senioren II in der Kreisklasse ist die Saison ebenfalls bereits beendet:
auch hier steht am Ende der erfreuliche Tabellenplatz 2 hinter dem Aufsteiger
SSV Bernloch zu Buche, dem man in der letzten Begegnung mit 2:6 unterlag.
Gerd Maag erwies sich hier mit seiner 5:0-Bilanz als bester Spieler
am hinteren Paarkreuz.

Für die Damenmannschaft ist die Rückrunde zwar noch nicht beendet,
nach der 6:8-Niederlage beim SV Weilheim aber letztlich auch „gelaufen“.
Der SV Weilheim hat zwar noch 4 Spiele zu bestreiten,
wird sich bei einem 5-Punkte-Vorsprung aber die Butter nicht mehr
vom Brot nehmen lassen. Auch hier wird man die Saison voraussichtlich
auf dem allerdings nicht zum Aufstieg berechtigenden 2. Platz beenden.

Einen Arbeitssieg landete die 2. Herrenmannschaft am Sonntag morgen
beim 9:6 gegen Tabellenschlusslicht TSV Sondelfingen II.
Ersatzspieler Nils Müller setzte in einer kämpferisch und spielerisch
starken Begegnung gegen Matthias Lambur den Schlusspunkt
gegen die insgesamt aufopferungsvoll kämpfenden Sondelfinger.

(RoMa)

Meisterschaft ade für Damen I
nach 4:8-Niederlage in Kiebingen?

Klassenerhalt für Herren III nach 9:2 gegen Rommelsbach II nahezu sicher

Nach dem 4:8 beim TSV Kiebingen sind die Meisterschaftsträume
und damit der ersehnte Wiederaufstieg in die Bezirksliga
bei den Damen wohl ausgeträumt. Aus eigener Kraft
kann dieses Ziel selbst bei einem Sieg am Samstag
gegen den Mitanwärter SV Weilheim nicht mehr erreicht werden,
sondern lediglich auf Schützenhilfe der anderen Vereine gehofft werden.
Die 3. Herrenmannschaft dagegen überzeugte diesmal wieder
und hat nach dem 9:2 gegen den SV Rommelsbach
den Klassenerhalt in der Kreisklasse B Gr. 3 nun nahezu gesichert.

Die Kiebinger Mannschaften liegen den TuS-Damen offensichtlich nicht:
musste man sich gegen die 2. Mannschaft erst kürzlich
mit einem Remis begnügen, setzte es diesmal sogar eine 4:8-Niederlage,
so dass man gegenüber dem einzigen Mitkonkurrenten um die Meisterschaft,
dem SV Weilheim nun 3 Punkte Rückstand aufweist und damit
kaum noch Chancen auf den Wiederaufstieg in die Bezirksliga hat.

Den Klassenerhalt in der Kreisklasse B Gr. 3 dürfte die 3. Herrenmannschaft
nach dem überzeugenden 9:2 gegen den SV Rommelsbach wohl endgültig
gesichert haben. Auch Mannschaftsführer Gerd Maag
konnte in der Begegnung gegen Siegfried Rosenberg endlich
das ersehnte erste Erfolgserlebnis in der Rückrunde verbuchen.

9:1 lautete das Endergebnis der 4. Mannschaft im Lokalderby
gegen den TV Neuhausen III. Nur Roland Wonisch
gestattete bei seiner knappen 5-Satz-Niederlage
gegen Timo Trautwein den Gästen einen Ehrenpunkt.

Sieg und Niederlage jeweils bei den Jungen III und der Mädchenmannschaft:
3:6 unterlagen die von Daniel Maierhöfer angeführten Jungen III
dem mit 14:0 Punkten führenden noch ungeschlagenem TV Neuhausen III,
konnten anschließend aber den TV Neuhausen IV mit 6:1 besiegen.
Duplizität bei den Mädchen: einem 3:6 gegen die ebenfalls noch
ungeschlagene TSG Zwiefalten folgte ein 6:1 gegen die 2. Mannschaft
von Zwiefalten
. Durch zwei knappe 5-Satz-Siege konnte Magdalena Walz
ihre beeindruckende Rückrundenbilanz auf 7:0 ausbauen
und führt damit derzeit die Rangliste der Top-Bilanzen 3+4
in der Bezirksklasse an.

(RoMa)

Klassenerhalt der 1. Herrenmannschaft geschafft?

Herren II wandeln 1:5-Rückstand in 9:6-Sieg gegen den SSV Rübgarten um

Nach dem klaren 9:2-Auswärtserfolg beim VfL Pfullingen und 5:1-Punkten
aus den letzten 3 Begegnungen scheint der Klassenerhalt der Herren I
in der Bezirksliga
nun weitgehend gesichert. Einem desolaten Start
folgte am Ende ein Happy End der 2. Mannschaft beim 9:6 gegen Rübgarten.
Achterbahnfahrt bei der 3. Mannschaft, die letzte Woche noch den Tabellenführer
TSV Eningen II besiegen konnte, nun aber ersatzgeschwächt mit 5:9
dem Tabellenvorletzten FC Reutlingen unterlag und weiterhin
in Abstiegsgefahr schwebt. An die Tabellenspitze der Kreisklasse A Gr. 2
konnte sich die 2. Jungen-Mannschaft durch zwei klare Siege
gegen den TSV Steinhilben II und die TTG Sonnenbühl setzen.

Zwei weitere Haben-Punkte konnte die 1. Herrenmannschaft beim 9:2-Sieg
in Pfullingen verbuchen. Weiteres Selbstvertrauen konnten dabei insbesondere
die in letzter Zeit ein wenig an sich zweifelnden Frank Fritz
und Peter Baxmann bei ihren Einzelsiegen tanken. Die latente Abstiegsgefahr
dürfte durch diesen Erfolg und die gezeigten Leistungen nun gebannt sein.

Die 2. Herrenmannschaft konnte sich gegen den SSV Rübgarten,
dem man in der Vorrunde noch 4:9 unterlag, im Rückrunden-Heimspiel
trotz katastrophalem 1:5-Start am Ende noch mit einer geschlossenen
Mannschaftsleistung mit 9:6 durchsetzen. Herausragend Maik Timmann,
Zoran Horvat, Sven Sommer und Rainer Kraft
,
die jeweils beide Einzelbegegnungen für sich entscheiden konnten.

Auf und ab bei der 3. Herrenmannschaft: konnte man letzte Woche
noch den Tabellenführer TSV Eningen besiegen, gelang am vergangenen Dienstag
immerhin noch ein 8:8 im Lokalderby gegen den TSV Riederich II und endete
am Samstag mit einer 5:9-Niederlage gegen den Tabellenvorletzten FC Reutlingen,
gegen den man allerdings ersatzgeschwächt antreten musste.
Die Ausgeglichenheit dieser Liga bei insgesamt 3 Absteigern zeigt sich dadurch,
dass die Mannschaften von Platz 5-10 nur einen Punkt auseinander liegen.

Mehr als erfreulich präsentierte sich dagegen die Jungen 2-Truppe,
die durch das 6:0 gegen Steinhilben II und das 6:1 gegen Sonnenbühl
nunmehr die Tabellenspitze der Jungen U18 Kreisklasse A Gr. 2 erklomm.
Noch ungeschlagen in der Rückrunde das vordere Paarkreuz
mit Jannik Kokol und Fabian Stöhr mit einer 4:0 bzw. 5:0-Bilanz.

Last but not least konnten die „alten Mannen“ der Senioren III
den SV Würtingen mit 6:2 niederhalten und liegen nun hinter dem SSV Bernloch
auf Platz 2 der Senioren-Kreisklasse Gr. 2.

Am kommenden Wochenende steht vor allem das Spiel
der 1. Damenmannschaft im Blickpunkt, die gegen den TSV Kiebingen
gewinnen „müssen“, um die Meisterschaftschance vor dem „Endspiel“
am 15.03. gegen den SV Weilheim zu wahren.

(RoMa)