Schwarzes Wochenende für’s TuS-Tischtennis

Siege nur durch Jungen II, Herren IV und Herren II im Pokal

So hatte sich Sportwartin Andrea Skokanitsch
das Wochenende sicher nicht vorgestellt: nur 3 Siege
bei insgesamt 9 Begegnungen waren die magere Bilanz.

Das erfreuliche zuerst: der zweiten Jungenmannschaft
gelang überraschenderweise beim 6:4 der zweite Saisonsieg
gegen den Tabellenvierten SV Rommelsbach.
Mannschaftsführer Daniel Maierhöfer konstatierte zufrieden:
„Alle Spieler der zweiten Jungenmannschaft, also ich, Fabian Stöhr,
Tim Fiala und Dennis Timmann, konnten mit mindestens einem Sieg
zum Gesamterfolg beitragen. Maßgeblichen Anteil hatte insbesondere
Fabian Stöhr, der alle Spiele mit 3:0 gewann“.
Die anschließende 3:6-Niederlage gegen den SSV Rübgarten II
tat der Freude dann keinen Abbruch mehr, da die Jungen II
sich durch den vorherigen Sieg von den beiden Abstiegsrängen
entfernen konnten.

Die 4. Herrenmannschaft weist nach dem 9:3-Auswärtserfolg
beim Lokalrivalen TV Neuhausen III ein positives 8:6-Punktekonto auf.
Ein Doppelsieg von Kiefer/Kleinfelder, sowie jeweils zwei Einzelsiege
gelangen Matthias Stöhr, Nils Müller und Steffen Kiefer
und jeweils ein Einzelerfolg von Yanic Kleinfelder und Oliver Lamparter
führten zu diesem aus TuS-Sicht erfreulichen Ergebnis.

Ein 4:1-Sieg gelang dem Pokalverteidiger TuS Metzingen II
zum Auftakt der Kreisklassen-Pokalrunde gegen den TSV Steinhilben II.
Den Ehrenpunkt gestattete Roland Maierhöfer, der mit der Spielweise
von Jaudas nicht zurecht kam und zwar knapp, aber letztlich verdient
im 5. Satz unterlag, sich aber auf seine Mitstreiter Maik Timmann
und Zoran Horvath verlassen konnte, die für den Einzug
in die nächste Runde sorgten.

Letztlich ohne Chance blieben die Herren I in der Bezirksliga-Partie
gegen den SSV Reutlingen II beim 4:9 in heimischer Halle.
Skokanitsch/Fritz gelang im ersten Spiel ein 3:1 gegen Haase/Schmollinger,
danach folgen 8 Niederlagen in Folge. Ergebniskosmetik betrieben
anschließend Martin Skokanitsch gegen Heinz Schlüter,
Frank Fritz gegen Freddy Haase und Bernd Müggenburg
gegen Gunter Klugmann ehe SSV-Neuzugang und Youngster Daniel Hartmann
den Schlusspunkt beim 11:9 im 5. Satz gegen Robby Taubert setzen konnte.

Eine bittere 7:9-Niederlage musste die 1. Herrenmannschaft
am Sonntag beim TSV Sickenhausen einstecken.
Ausschlaggebend hierfür war die 0:4-Bilanz am hinteren Paarkreuz
und das entscheidende verlorene Schlussdoppel
von Skokanitsch/Frank gegen Plümicke/Strotmann.

Nach dem 5:9 gegen den Aufstiegsaspirant TTV Reicheneck
weist auch die 2. Herrenmannschaft mit 5:7 trotz des 5:1-Saison-Starts
erstmals ein negatives Punktekonto auf.

Heiß umkämpft war auch das Lokalderby TuS Metzingen III – TB Metzingen III
bei dem am Ende der TB mit 9:7 die Oberhand behielt.
Hans Lamparter/Theo Schmid mussten sich im Schlussdoppel
mit 1:3 Sätzen ihren Gegnern Orhan Saglam/Jörg Hiestand geschlagen geben.

Auf ein erfolgreicheres Gesamt-Ergebnis hofft Andrea Skokanitsch
bei den am nächsten Wochenende wieder agierenden Mannschaften.

(RoMa)

Erster Saisonsieg für Herren I gegen Hochmössingen

Erste Niederlage für Jungen I gegen Gomaringen,
erster Sieg für Jungen II gegen Riederich

Der erwartete und dringend benötigte „Pflichtsieg“
gelang der ersten Herrenmannschaft beim 9:3 Auswärtserfolg
gegen den TSV Hochmössingen.
Durch den Sieg verließ die TuS auch die Abstiegsplätze
und rangiert momentan auf dem 8. Tabellenplatz der Bezirksliga Gr. 5.

Die zweite Herrenmannschaft musste dagegen den zweiten,
doppelten Punktverlust beim 7:9 beim TSV Grafenberg
in der Kreisklasse A Gr. 3 hinnehmen.
Metzingens Nr. 1, Maik Timman und Roland Maierhöfer an Position 3
blieben in den Einzeln zwar ungeschlagen und holten zusammen
mit dem Eingangsdoppel insgesamt 5 Punkte.
Dies und die beiden weiteren Einzelerfolge von Rainer Kraft
gegen Dieter Greiner und Matthias Geiselhart gegen Hans-Dieter Urschel
reichten aber nicht aus, die Niederlage gegen den Lokalrivalen zu verhindern.

Die 1. Jungenmannschaft kassierte gegen den TSV Gomaringen
mit 3:6 die erste Saisonniederlage, bleibt aber aufgrund
eines mehr absolvierten Spiels vorerst weiterhin
an der Tabellenspitze der Jungen U18-Bezirksliga.

Der zweiten Jungenmannschaft gelang im Kellerderby
gegen den TSV Riederich endlich der sehnlichst erhoffte erste Sieg.
Beim 6:1-Erfolg musste sich lediglich Daniel Maierhöfer
gegen Riederichs Spitzenspieler Sören Rau geschlagen geben.

Schießlich friedlich mit einem 5:5-Remis endete die Partie
der ersten Seniorenmannschaft gegen den FC Mittelstadt.
Hinter dem noch ungeschlagenen TTC Ergenzingen,
gegen den am 29.11.2007 das wohl vorentscheidende Spiel
um die Herbstmeisterschaft ansteht, rangiert man derzeit
auf Platz 2 in der Senioren-Bezirksklasse.

(RoMa)

Bezirksmeisterschaften-Nachlese: 4 Titel für TuS-TT-Akteure

Erfolgreiches Wochenende für die Familien Skokanitsch und Maag.
Sonja Krumm mit Doppelerfolg im Einzel und Doppel der Mädchen U15/14.


Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften vom 10./11. November 2007
in Betzingen lautete die äußerst zufriedenstellende Bilanz
aus Sicht der TuS Metzingen: ein Bezirksmeister-Titel im Einzel
durch Sonja Krumm
bei den Mädchen U15/14, sowie drei Titel im Doppel
durch A. Skokanitsch/K. Maag bei den Damen B,
S. Krumm/M. Maag bei den Mädchen U15/14
sowie M. Skokanitsch/P. Müller bei den Jungen U15/14.

Die schon in der Punkterunde bisher ungeschlagene Sonja Krumm
ließ auch bei den Bezirksmeisterschaften nichts anbrennen
und holte in der Mädchen U15/14-Klasse sowohl den Titel im Einzel,
als auch an der Seite von Miriam Maag die Krone im Doppel.
Vervollständigt wurde der Erfolg durch den 3. Platz
von Miriam Maag
bei den Mädchen U13/12.

Den 3. Rang im Einzel bei den Damen B erreichte auch
ihre Mutter Karin Maag, sowie ebenfalls den Titel im Doppel
an der Seite von Andrea Skokanitsch, die sich im Einzel
sogar mit dem Vizemeister-Titel schmücken kann.

Den Erfolg des „Skokanitsch-Clans“ komplettierte Sohn Marc,
der im Jungen U15-Wettbewerb ebenfalls Zweiter
und zusammen mit Philipp Müller Bezirksmeister
im Doppelwettbewerb
Jungen U15/14 wurde.

Der mittlerweile für den TTC rollcom Reutlingen startenden
Anja Skokanitsch gelang das Kunststück, im Doppel sowohl
in der Damen A – Klasse, als auch bei den Mädchen U15/14
zusammen mit ihrer Partnerin Johanna Weidle ungeschlagen zu bleiben
und sich den ersten Platz zu sichern. Im Mädchen U18-Einzel
landete sie am Ende auf dem 3. Platz.
Insgesamt betrachtet gab es also schöne Erfolge
bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften zu verzeichnen,
die primär durch die Damen- und Mädchen-Riege
der TuS-Tischtennis-Abteilung erzielt wurden.

(RoMa)

Großes Interesse und vielversprechende Talente beim Spiel- und Sporttag anlässlich der Einweihung der neuen Öschhalle vom 17.11.2007

Groß und klein versuchten sich mit Begeisterung
an der schnellsten Ballsportart der Welt

Ein äußerst positives Fazit zog TuS-TT-Abteilungsleiter Peter Baxmann
nach dem Spiel- und Sporttag anlässlich der Einweihungsfeierlichkeiten
der neuen Öschhalle vom 17.11.2007: „Unser Aufwand
scheint sich gelohnt zu haben. Viele große und kleine Kinder;
aber sogar auch einige vom Enthusiasmus ihrer Kinder angesteckte Eltern
versuchten sich an den insgesamt 6 Parcour-Stationen
um den Stempel und das begehrte Tischtennis-Sportabzeichen zu bekommen.“

Oesch2-095

Oesch2_0406

Auch Karin und Gerd Maag, die seit kurzem die Jugendleitung
der TuS-Tischtennisler innehaben, waren zufrieden:
„Die Zeit verging wie im Fluge. Die Kinder und Jugendlichen
ließen uns keine Pause. Unter den Teilnehmern konnten wir auch
einige talentierte Kinder beobachten, denen wir im Rahmen
unseres neuen Trainingskonzepts gerne weitere Grundlagen,
Tipps und Finessen des TT-Sports weitergeben wollen.“

Oesch2_0426

Gut angekommen scheint auch die Mitwirkung und Unterstützung
durch Spieler der Jungen- und Mädchenmannschaften zu sein,
die ihren gleichaltrigen Kameraden/-Innen mit Rat und Tat
zur Seite standen und ihnen erste Tricks beim Aufschlag,
Schupfen oder Top-Spin beibrachten.

Oesch2_0398

Weitergehende Informationen beispielsweise
zu den Trainingszeiten der TuS-TT-Abteilung
finden Sie auf diesen Internet-Seiten.

(RoMa)

Herren I holen ersten Saisonpunkt gegen VfL Pfullingen

Kleines Wochenend-Programm ohne Niederlage

Zwar sprang am Ende nicht der erhoffte erste Saisonsieg
für die Herren I–Truppe heraus, aber immerhin
gelang mit dem 8:8–Remis gegen den VfL Pfullingen
der erste Punktgewinn in der bislang glücklosen Bezirksliga-Vorrunde.

Einmal mehr war Martin Skokanitsch eine Klasse für sich
und machte es seinen Kameraden vor: an der Seite von Robby Taubert
im Eingangsdoppel und in den beiden nachfolgenden Einzeln
gegen Petros Tourlas und Christoph Schäfer gelangen ihm
völlig ungefährdete 3:0 Siege
.
Ein Punkt von Frank Fritz gegen Christoph Schäfer,
ein Sieg von Robby Taubert gegen Michael Klettlinger,
zwei Siege von Peter Baxmann im Eingangsdoppel
mit Hartmut Seybold und im Einzel
gegen Uwe Pohnke,
sowie der 3:1 – Sieg im Schlussdoppel von Skokanitsch/Taubert vs.
Schäfer/Klettlinger sorgten für die weiteren Punkte
und das Remis am Ende der Begegnung.

Eine klare Angelegenheit war die Begegnung der 3. Seniorenmannschaft
gegen den SV Würtingen: mit einer 1:6–Niederlage
musste der Gast von der Alb die Heimreise antreten
.
Lediglich Michael Graser, dem wohl die „Mosterei-Saison“
noch in den Knochen steckte, musste sich im 5. Satz Rüdiger Müller
geschlagen geben, konnte aber im 2. Einzel gegen Hans Gekeler
ebenfalls einen Punkt beisteuern. Hans Lamparter und Theo Schmid
zeigten sowohl im Eingangsdoppel als auch im Einzel
ihren Gegnern die Grenzen auf
und siegten am Ende
genau so wie Volker Graser souverän.

Auch die 4. Mannschaft konnte in der Kreisklasse C
wieder ein Erfolgserlebnis verbuchen: 9:5 lautete es am Ende des Derbys
gegen den TB Metzingen V. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung
ragte zum einen Steffen Kiefer durch seine Nervenstärke
und seine alle erst im entscheidenden 5. Satz gewonnenen Spiele
sowohl im Eingangsdoppel mit Yanic Kleinfelder als auch
in seinen beiden Einzeln gegen Stefan Leibfahrt und Martin Koch hervor.
Noch besser machte es allerdings Yanic Kleinfelder, der ebenfalls
ungeschlagen blieb
und den entscheidenden Schluss-Sieg
gegen Thorsten Saba holte.

Nicht unerwähnt bleiben sollen aber auch die Erfolge von Roland Wonisch
und Oliver Lamparter
, die im Eingangsdoppel gegen Saba/Eberle
mit 3:0 triumphierten und auch in den Einzeln jeweils einen Sieg
verbuchen konnten
, sowie der Auftaktsieg im Einzel
von Matthias Stöhr
gegen Thorsten Koch.

Aufgrund der Bezirksmeisterschaften in Betzingen
findet am kommenden Wochenend kein regulärer Spielbetrieb statt,
so dass die TuS-Akteure erst am 14.11.2007 in der Begegnung
der bisher ungeschlagenen Senioren II beim ebenfalls
noch verlustpunktfreien VfL Pfullingen wieder in’s Rundengeschehen eingreifen.

(RoMa)