Damenmannschaft behauptet Tabellenspitze

Mädchen kassieren erste Saisonniederlage, bleiben aber Tabellenführer

Klare Sache für die Damenmannschaft: ein 8:1 Auswärtserfolg
beim TSV Kiebingen II bedeutet weiterhin Platz 1 in der Bezirksklasse
vor den punktgleichen Damen vom SV Weilheim.

Die erste Mädchenmannschaft bleibt aufgrund eines
mehr absolvierten Spiels trotz der ersten Niederlage
gegen die noch verlustpunktfreie TSG Zwiefalten
ebenfalls Tabellenführer. Wiedergutmachung für die 1:6 Niederlage
gelang allerdings schon in der darauffolgenden Partie
gegen den TTC Hechingen, den man mit 6:2 bezwingen konnte.
Auf Metzinger Seite hervorzuheben ist diesmal Sonja Krumm,
die in den bisherigen 6 Begegnungen der Vorrunde,
die Platte immer als Siegerin verlassen konnte.

Mit unterschiedlichem Erfolg agierten die TuS Senioren:
während die 3. Mannschaft dem SSV Bernloch trotz 3:0 Führung
nach hartem Kampf noch mit 4:6 unterlag, blieben die Herren II
auch im Lokalderby gegen den allerdings ersatzgeschwächt
angetretenen TV Neuhausen mit 6:2 siegreich.
Peter Baxmann und Hartmut Seybold mussten jeweils im 4. Satz
gegen Michael Buck und Hermann Fritz passen.
Schadlos an ihren Gegnern hielten sich sowohl im Doppel,
als auch im Einzel Maik Timmann gegen Friedrich Reusch
und Roland Maierhöfer gegen Dietmar Baumgartner.

In der Kreisklasse C musste die 4. Herrenmannschaft
bei der 3:9-Niederlage gegen den Aufstiegsanwärter FC Mittelstadt III
dessen Überlegenheit anerkennen. Ein überraschender,
aber aufgrund der Leistung verdienter Erfolg im Eingangsdoppel
von Matthias Stöhr/Nils Müller
gegen Eberhard Sulz/Bruno Schlotterbeck,
sowie Einzelsiege von Steffen Kiefer gegen Fynn Baumgartner
und Nils Müller gegen Dietmar Beyhl waren am Ende zu wenig,
um den Mittelstädter Sieg ernsthaft in Frage zu stellen.

Den ersten Saisonsieg fest vorgenommen
hat sich die 1. Herrenmannschaft, die am kommenden Sonntag,
04.11.07 um 10:00 Uhr in der Öschhalle
den VfL Pfullingen zu Gast hat, der bisher auch nur
2 Zähler mehr zu Buche stehen hat.

(RoMa)

Bilanz vom Wochenende: 2 Siege, 1 Niederlage

Erste Herrenmannschaft in der Krise – rote Laterne in der Bezirksliga

Nach vier Niederlagen in Folge steht die erste Herrenmannschaft
derzeit auf dem enttäuschenden letzten Tabellenplatz
in der Bezirksliga Gr. 5. Selbst der ansonsten absolut zuverlässige
Punktegarant Martin Skokanitsch musste gegen Simon Rempfer
vom TTC Reutlingen II die erste Saison-Niederlage hinnehmen.
Nach einem miserablem Start mit drei Niederlagen
in den Eingangsdoppeln gelangen lediglich Siege
von Frank Fritz
gegen Simon Rempfer, Martin Skokanitsch
gegen Patrick Marx, Bernd Müggenburg gegen Rene Ziegler,
sowie ein glatter 3:0-Erfolg von Peter Baxmann gegen Bernd Eger,
so dass am Ende eine 4:9-Heimniederlage zu Buche stand.

Besser lief es in der Begegnung gegen den TSV Gomaringen
in der Senioren-Bezirksklasse: 6:2 lautete hier das Endergebnis.
Nach einer Punkteteilung in den Eingangsdoppeln
musste lediglich noch Bernd Müggenburg gegen Wolfgang Renz
eine Niederlage einstecken, holte dafür aber
den entscheidenden Siegpunkt gegen Gomaringens Nr. 2, Roland Laur.

Die dritte Herrenmannschaft weist nach 6 Begegnungen
ein ausgeglichenes Punktekonto und einen Platz
im vorderen Mittelfeld auf. In der Partie gegen den FC Reutlingen
gelang ein 9:5-Erfolg. Bis auf den in einem Formtief
befindlichen Gerd Maag hatten alle TuS-Akteure
wenigstens ein Erfolgserlebnis zu verzeichnen.
Besonders wach am Sonntag morgen war das vordere Paarkreuz
mit Hans Lamparter und Theo Schmid, die ihren Gegnern
keine Chance ließen
und insgesamt nur den Verlust
eines einzigen Satzes zu verzeichnen hatten.
Besondere Nervenstärke war Herbert Schmid zu attestieren,
der beide Einzel-Begegnungen gegen Boppenmaier und Kreißig
knapp im 5. Satz für sich entscheiden konnte.
Nicht vergessen werden sollen aber auch die Siege
von „Youngster“ Matthias Stöhr und der entscheidende Schlusspunkt
durch „Oldie“ Karl Schmid bei seinem klaren 3:0-Sieg gegen Detari.

Spannung für den kommenden Freitag verspricht das Lokalderby
der 2. Seniorenmannschaft gegen den TV Neuhausen.
Beide Mannschaften sind noch ungeschlagen
und wollen dies nach Möglichkeit auch nach dieser Partie noch sein.

Die erste von Nadine Schmauder geführte Mädchen-
und die erste Damenmannschaft um Andrea Skokanitsch
werden am Samstag alles geben, die Tabellenspitze
gegen ihre jeweiligen Konkurrentinnen zu verteidigen.

(RoMa)

Frauen-Power in der TT-Abteilung der TuS Metzingen

Damen- und Mädchen-Mannschaft an der Tabellenspitze

Die erste Damen- und die Mädchenmannschaft waren am Wochenende
deutlich erfolgreicher als ihre männlichen Kameraden.
Die Damen siegten beim TTC Ofterdingen mit 8:3
und stehen in der Bezirksklasse nach vier absolvierten Begegnungen
mit 7:1 Punkten an der Tabellenspitze. Karin Maag blieb dabei
sowohl im Eingangsdoppel, als auch in den folgenden beiden Einzeln unbesiegt.
Deutlich ansteigende Form zeigte auch Metzingens derzeitige Nr. 1,
Annegret Haase bei ihren überzeugenden drei Einzelsiegen
gegen Erbacher, Bauer und Weingand.

Die neue TuS-Mädchenmannschaft steht nach vier Spieltagen
mit 8:0 Punkten sogar gänzlich verlustpunktfrei auf Platz 1 der Bezirksklasse.
Mit 6:3 konnte der TTC Reutlingen II besiegt werden,
mit 6:0 wurde die Partie gegen den TSV Steinhilben
aufgrund des Nichtantretens dieser Mannschaft gewertet.
Besonders motiviert war Miriam Maag, die in der letzten Saison
noch für den TTC rollcom Reutlingen an die Platte ging.
Sowohl im Doppel mit Sonja Krumm, als auch in den Einzeln
gegen Marie Keinert und Carolin Handel ging sie als Siegerin hervor.
Der Gesamtsieg wurde komplettiert durch zwei 3:0-Siege
von Sonja Krumm gegen Inga Raestrup und Nora Eschmann.
Einen weiteren Punkt steuerte Nadine Schmauder bei,
die gegen Marie Keinert im entscheidenden 5. Satz mit 11:0 gewann.

Die 1. Herrenmannschaft musste dagegen auch in der dritten Begegnung
in der Bezirksliga Gr. 5 dem Gegner beide Punkte überlassen.
4:9 hieß es zum Schluss im Heimspiel gegen den TSV Nusplingen II.
Siege von Skokanitsch/Müggenburg im Eingangsdoppel,
zwei Einzelsiege des weiterhin noch unbesiegten Punktegaranten
Martin Skokanitsch
und ein erfreulicher Auftakt für den Neuzugang
und Jugendersatzspieler aus Rübgarten, Sascha Kolatschek
beim 3:2 gegen Gerhard Schreiber
blieben die einzigen „Freuden-
momente“ auf Metzinger Seite.

Einen herben Dämpfer erlitt auch die 2. Herrenmannschaft
in der Partie beim SSV Rübgarten. Ein Doppelerfolg von Timmann/Sommer
gegen Gutwein/Kegel, ein Punkt von Matthias Geiselhart gegen Willi Mutschler,
sowie die beiden Einzelsiege von Roland Maierhöfer gegen Mühlinghaus
und Gutwein waren einfach zu wenig und führten am Ende
zur letztlich verdienten 4:9-Niederlage.

Für die zweite Jungenmannschaft waren die Hürden beim TSV Sondelfingen
und beim TTC rollcom Reutlingen IV leider erneut zu hoch.
Lediglich ein regulär erzielter Punkt durch Dennis Timmann
gegen Tobias Schumacher war gegen die ersatzgeschwächt angetretenen
Reutlinger bei der 3:6-Niederlage zu vermelden. Dennoch zeigte sich
durch einige gewonnene Sätze ein Aufwärtstrend,
der auf ein neues Trainingskonzept und der Jugendleitung durch Karin
und Gerd Maag
zurückzuführen ist und in Zukunft sicherlich auch noch
die sehnlichst erwarteten Erfolgserlebnisse für die Jungs um Mannschaftsführer
Daniel Maierhöfer mit sich bringen wird.

(RoMa)

1. Jungenmannschaft weiter ungeschlagen mit 14:0 Punkten

1. Herrenmannschaft kassiert bittere 7:9–Niederlage gegen den TSV Betzingen II

Der TuS-Jungen-I-Express bleibt mit zwei Kantersiegen weiter in der Erfolgsspur:
Mit 6:1 wurde der TTC rollcom Reutlingen II und gänzlich ohne Spielverlust
mit 6:0 der TSV Betzingen von der Platte gefegt.
Philipp Müller im Einzel und das Doppel Jannik Kokol/Sascha Kolatschek
weisen dabei nach insgesamt sieben Partien eine makellose zu Null-Bilanz aus.

Die erste Herrenmannschaft musste in der Bezirksliga dagegen erneut
eine Niederlage
hinnehmen. Mit 7:9 unterlag man zu Hause dem TSV Betzingen II.
Besonders bitter, dass Martin Skokanitsch und Bernd Müggenburg
im Schlussdoppel gegen Liebe/Ndhlovu nach 2:0 – Satzführung
die folgenden drei Spielsätze noch mit 10:12, 10:12 und 7:11 abgeben mussten.

Verlass war dagegen auf die zweite Herrenmannschaft: mit 9:5
konnte der Lokalrivale TB Metzingen II am Sonntagmorgen niedergerungen werden.
Beeindruckt hat dabei vor allem Metzingens Nr. 5 Matthias Geiselhart,
der mit zwei gewonnenen Einzeln gegen Jörg Hiestand und Ingo Wäschle
und dem Eingangs-Doppelerfolg zusammen mit Rainer Kraft
zum Matchwinner dieser Partie wurde.

Völlig überfordert waren die Damen des TTV Reicheneck in der Bezirksklassen-
Partie gegen die Damen der TuS Metzingen I.
Am Ende stand ein 8:0-Sieg mit lediglich zwei verlorenen Sätzen zu Buche,
was ebenso wie bei den Herren II derzeit Platz 1 in der Tabelle bedeutet.

Licht und Schatten bei der 3. Herrenmannschaft: einem durchaus
erfreulichen 8:8-Remis beim TTC Reutlingen IV folgte in einer emotionsgeladenen
und von unterschiedlichen Auffassungen über TT-Regeln geprägte
vermeidbare 5:9-Heimniederlage gegen den TV Neuhausen II.

Deutlich weniger Aufregung, aber dafür 3x siegreiche Mannschaften
bei den TuS-Seniorenmannschaften
: Mit einem 6:4-Auswärtssieg
kam die 1. Seniorenmannschaft von ihrer Begegnung beim SSV Reutlingen zurück.
Matchwinner waren trotz misslungenem Start mit zwei Niederlagen
im Eingangsdoppel dann Martin Skokanitsch und Hartmut Seybold.
Skokanitsch glänzte durch ungefährdete 3:0 Erfolge gegen Pfefferle
und Klugmann, Seybold bestach durch zwei 3:1 –Siege
gegen die „SSV-Urgesteine“ Richard Luber und Oskar Schmollinger.

Dem wollten die 2. + 3. Seniorenmannschaft nicht nachstehen
und siegten doch etwas überraschend mit 6:0 beim FC Mittelstadt II
und 6:4 beim TSV Steinhilben II. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung
ragten dabei der souveräne 3:0 Sieg von Peter Baxmann
gegen Günter Gamerdinger
und der Doppelerfolg von Maierhöfer/Lamparter
gegen Baumgartner/Sulz
hervor, die einen 6:10-Rückstand im 4. Satz
noch aufholen und am Ende in einen 12:10 – Sieg ummünzen konnten.

Absoluter Matchwinner bei der 3. Seniorenmannschaft
war neben dem ebenfalls unbesiegten Theo Schmid der unverwüstliche,
mittlerweile 72-jährige Karl Schmid, der in der Begegnung gegen Steinhilben
seinen Gegnern mit insgesamt 3 Siegen keine Chance ließ.

(RoMa)

1. Jungenmannschaft führt Bezirksliga mit 10:0 Punkten an

1. Herrenmannschaft startet mit einer 5:9 – Niederlage beim TTC Ergenzingen II

Die von Neuzugang Sascha Kolatschek angeführte 1. Jungenmannschaft
konnte am vergangenen Wochenende mit zwei klaren 6:1 – Erfolgen
gegen den TTC Tuttlingen und den TV Nendingen glänzen
und führt damit die Bezirksliga Gr. 5 unangefochten mit 10:0 Punkten an.

Die 2. Jungenmannschaft dagegen konnte die selbst gesteckten Erwartungen
nicht erfüllen und unterlag zweimal klar in den Lokalderbys
gegen den TB Metzingen I und II. Lediglich Dennis Timmann
gelang der Ehrenpunkt
in seiner Begegnung gegen Johannes Graser.

Eine gemischte Bilanz auch bei den Aktiven: die 4. Herrenmannschaft
verzeichnete beim 9:5 gegen die Zweite vom TSV Grafenberg
den zweiten Sieg und hat mit Matthias Stöhr, Yanic Kleinfelder
und Oliver Lamparter
gleich drei bisher noch unbesiegte Spieler.

Trotz 4 Einzelsiegen der Graser-Brüder Michael und Volker
musste die 3. Herrenmannschaft dem TSV Eningen II mit 6:9 den Sieg überlassen.

Ein starker Maik Timmann am vorderen Paarkreuz und eine bisher
unbesiegte Mitte mit Roland Maierhöfer und Sven Sommer
reichten der 2. Herrenmannschaft am Ende nicht aus den TSV Altenburg zu besiegen.
Trotz 8:5 – Führung in Altenburg hieß es am Ende: 8:8 Unentschieden.
Dennoch blieb die TuS II an der Tabellenspitze der Kreisklasse A Gr. 3.

Die 1. Herrenmannschaft der TuS Metzingen startete mit einer 5:9 – Auswärts-
niederlage beim TTC Ergenzingen II
in die Saison.
Ursächlich dafür waren nicht nur sportliche Gründe: Frank Fritz
musste verletzungsbedingt das Eingangsdoppel
und seine beiden Einzel abschenken und auch Peter Baxmann
war gesundheitlich angeschlagen und musste sich trotz heftiger Gegenwehr
in seinen beiden Einzeln geschlagen geben.

Am kommenden Wochenende steht für die meisten TuS-Mannschaften
die nächste Bewährungsprobe an. Spannung versprechen hier
vor allem die Derbys der 2. Herren gegen den TB Metzingen II,
der 3. Mannschaft gegen den TV Neuhausen II, sowie die Frage,
ob die 1. Jugendmannschaft ihre „Pole Position“ in der Bezirksliga Gr. 5
gegen den TSV Betzingen und den TTC rollcom Reutlingen II
weiter ausbauen kann.

(RoMa)